Netzwerk Igel e.V.

Für Igel in Not ehrenamtlich aktiv

Die ungewöhnliche Geschichte einer ungewöhnlichen Igelin.

4.6.2012
Eine 1125 g schwere ältere Igelin wird in die Igel-Station gebracht,  weil  ihr grüner Kot dem Gartenbesitzer auffiel und er auch der Meinung war, sie wäre verletzt.
Sie sieht außergewöhnlich aus, ganz dunkelbraun, fast schwarz.  Ein einziger weißer Stachel leuchtet wie bei einem Einhorn auf der Stirn zwischen den Ohren. Ihre linke Gesichtsseite zeigt eine lange Narbe und ein fehlendes Auge, alte abgeheilte Verletzungen. Drei von 4 Eckzähnen fehlen. Sie sieht aus, wie eine Piratin. Die Mitarbeiter geben ihr den Namen „Scarface“.

 

4.7.2012
Nach Abheilung der kleineren Verletzungen wird sie von Herrn B. wieder abgeholt und in der Dämmerung am Fundort wieder ausgesetzt.

 

7.3.2013
an einem kalten Märztag, wird uns ein abgemagertes 731 g schweres Igelweibchen mit einer dicken Ohrentzündung gebracht. Wir haben sie sofort erkannt, es ist „Scarface“.
Scarface erholt sich gut, die Ohrentzündung ist abgeheilt, sie ist entwurmt und wird am

 

22.5.2013
mit einem Gewicht von 1449 g wieder von Herrn B. abgeholt. Sie kommt wieder in das Gebiet, wo sie her ist, dort ist auch eine Futterstelle eingerichtet.

Der Winter und das naßkalte  Frühjahr gehen  vorrüber.  Am

 

7.6.2013
bringt eine Dame einen Igel vorbei, den sie am Nachmittag auf der Straße aufgesammelt hat. Wir wollen es nicht glauben, es ist wieder „Scarface“, unverwechselbar!  Nach eingehender Untersuchung wird sie der Dame wieder mitgegeben, mit dem Auftrag, sie am Abend in den angrenzenden Gärten freizulassen.    Ihr Gewicht mit 1275 g ist zufriedenstellend und sie sieht auch gut aus.

Unglaublich aber war……………am

 

25.6.2013
wird wieder von Herrn B. ein Igel gebracht, der, zwar schon in der Dämmerung, aber auf einer Autostraße, die über die Autobahn führt, unterwegs war. Sein inzwischen geschultes Auge hatte ihn und die akute Gefahr sofort erkannt. Wieder „Scarface“ !

Aber wieviel Glück wird ihr noch geschenkt?

Jetzt wiegt sie 1465 g, hat den letzten Eckzahn verloren, der Bauch ist dicker und der Verdacht liegt nahe, daß sie trächtig ist. Gemeinsam mit dem Finder Herrn B. haben wir beschlossen, ihr ein schönes neues Zuhause in einem Wildnaturgarten mit Igelhäusern und Futterstelle anzubieten.

Scarface - Eine ungewöhnliche Igelin

"Scarface"

Besuche uns auf Facebook Besuche uns auf YouTube Besuche uns auf Google Plus

Igel Hilfe Forum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen